Der Ultraschall bezeichnet einen Schall in einer so starken Frequenz, dass er für das menschliche Ohr nicht hörbar ist.

Gerade in der Technik und Medizin findet der Ultraschall diverse Anwendungen. Für die Tiefenmessung und Meeresforschung nimmt man den Ultraschall als Echolot oder Sonar. Ganze Meeresböden werden mit dem Ultraschall untersucht. Auch Fischschwärme lassen sich mit Ultraschallwellen aufspüren. In den Flugschreibern sind Unterwasserpeilsender, die durch Ultraschall gefunden werden. In der Luftfahrt gibt es frühe Entfernungsmesser, die mit den Ultraschallwellen arbeiten. Bei der Messung von Windgeschwindigkeiten arbeitet man mit Ultraschallanemometern, sogar in der Raumfahrt werden Ultraschallwellen zur Herstellung extrem glatter Flächen benutzt.

Die Ultraschalltherapie als medizinisches Verfahren

Diese Ultraschalltherapie wird zur Linderung von Schmerzen und zur Unterstützung der Selbstheilungsprozesse mittels Ultraschall genutzt. Bei der Behandlung durch eine Ultraschalltherapie wird ein Schallkopf über erkrankte Bereiche geführt. Vorher werden die betreffenden Stellen mit einem Kontaktgel bedeckt, damit die Ultraschallwellen besser geleitet werden. Die Ultraschallwellen erzeugen Wärme und eine Gewebebewegung im Inneren. Es gibt hierbei verschiedene Behandlungen mit dem Ultraschall. Es gibt den Dauerschall und Impulsschall. Die unterschiedlichen Arten des Schalls spielen eine grosse Rolle in der Gesamtbehandlung. Die Ultraschallstärke ist dabei ausschlaggebend. Wegen der starken Wärmeentwicklung mit der Behandlung durch Ultraschall müssen gewisse Gebiete ausgelassen werden.

Die Wirkung des Ultraschalls auf unseren Körper

Es handelt sich hierbei um eine Vibrationswirkung. Durch die Ultraschallwellen entsteht die Wirkung wie bei einer kräftigen Massage. Die Ultraschallbehandlung hat eine thermische Wirkung. Diese Wärmebehandlung durch Ultraschall wird deshalb gern medizinisch genutzt. Es ist aber Vorsicht geboten bei der Nutzung von Ultraschallwellen. Eine zu intensive Behandlung kann zu Schädigungen führen. Es kann sogar zu Zellzerstörungen kommen. Heute befassen sich verschiedene Forscherteams mit der Behandlung mit Ultraschall. Nach neuesten Erkenntnissen soll die Ultraschalltherapie zur Heilung von Wunden der Haut und bei älteren Menschen mit Diabetes helfen.

Was kann Ultraschall bei der Schwangerschaft

Eine Ultraschalluntersuchung kann verschiedene Gründe haben. Gerade in der Gynäkologie ist die Ultraschalluntersuchung sehr wichtig. Bei der Beratung und Schwangerschaftskontrolle kommt die Ultraschalluntersuchung oft zum Einsatz. Viele Arztpraxen in Zürich und näheren Umgebung, wie Thalwil, Rüschlikon, Kilchberg, Wollishofen, Adliswil und Oberrieden bieten diese Untersuchung an. Mit einer Ultraschalluntersuchung lässt sich feststellen, ob das Kind normal entwickelt ist oder ob es Missbildungen gibt. Die Ultraschallmessungen liefern sehr wichtige Hinweise zur Schwangerschaft. Für werdende Eltern ist es immer wieder ein Erlebnis, ihr werdendes Kind mit Ultraschall zu sehen. Sogar die Herztöne lassen sich durch Ultraschall hören und die Bewegungen des Kindes sehen. Mit etwas Glück sieht man sogar das Geschlecht des Kindes.

Nützliche Ultraschalluntersuchung zur Krebsvorsorge

Zur Früherkennung von Tumoren wird häufig eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Viele Tumore, die sich im Bauchraum, Schilddrüse oder in der Halsregion befanden wurden bei gewissen Ultraschalluntersuchungen entdeckt. Je früher der Tumor durch eine Ultraschalluntersuchung entdeckt wird, je höher ist die Überlebenschance. Auch Schultergelenkprobleme werden durch die Ultraschalluntersuchung sichtbar gemacht. Selbst Gefässveränderungen können per Ultraschall sichtbar gemacht werden. In der Medizin ist die Ultraschalluntersuchung ein sehr wichtiger Bestandteil geworden.